Termine


Jungpfadfinder (Juffis)

Für Kinder im Alter von 10 bis 12

Truppstunde: Dienstags von 18:30-20:00 Uhr (außer in den Schulferien)

Leiter: Annika, Klöppel, Caro und Lea

So fängt das Jahr gut an: Die Juffis gewinnen den Hallo-Freunde-Cup!


In spannenden Spielen kämpften unsere Juffis um jeden Punkt und mussten nur 2 Niederlagen in 9 Spielen hinnehmen. Ob es nun um Fingerfertigkeit ging, taktisches Positionieren beim Schiffe versenken und schnelle Reaktion beim Frisbee-Fußball, unsere Juffis waren immer ganz vorne dabei und setzen all ihre Kräfte ein. Trotz Verletzungen spielten sie unerbittlich weiter um den Sieg.

Mit der Grundlage von 7 gewonnenen Spielen konnten wir alles schaffen. Das war klar! Der 2. Platz war nach dem letzten Spiel schon sicher. Gutes geographisches Wissen brachte uns zum Schluß den verdienten Sieg! Wahrscheinlich wusste keiner außer uns, wo das Deutsche Eck nun wirklich liegt. Na und von unserer Agentenausbildung her waren wir einfach top vorbereitet.

Ein Hoch auf die fabelhaften und hochmotivierten Juffis & einen Riesen-Glückwunsch für eine grandiose Leistung!!!

Sommerlager 2008


"Unser Sommerlager führt uns dieses Jahr ins wünderschöne niederländische Scheveningen. Dort werden wir im Zeitraum vom 26.7 bis zum 3.8 unsere Zelte aufschlagen. (Platz: www.bieslandsebos.nl)"

Lagertagebuch Hollandwood 2008




update


Heute, Mittwoch, ist es wieder heiß und sonnig. Den ganzen Vor- und Nachmittag haben die Juffis am Teich verbracht. Nachdem es gestern in der Academy um die Magie des Feuers und die Kunst des Schauspiels ging, steht heute die Fitness der Stars und das richtige Benehmen bei Promi-Events auf dem Programm.

Falls sich jemand fragt, was ist die Akademie oder besser the Academy, hier ein Hinweis:

Vollständiger Name: Academy of Motion Picture Arts and Sciences

The Academy of Motion Picture Arts and Sciences is the world’s preeminent movie-related organization, with a membership of more than 6,000 of the most accomplished men and women working in cinema.



SMS von Kathy

(Montag)
Hallo gestern nacht+halben tag regen, morgens city pijnacker,nachmittags zombieball,abends style+choreogrphie,3 themen:fire+ice,white+sweet,dangerous+animals,kids kostüme+choreo ausgedacht, jury begeistert.heute kurze schauer,gerad auf weg zum ausflug rotterdam,wo"interviewtraining"geplant,wetter wird besser.




SonntagNach nicht ganz drei Stunden Autofahrt immer geradeaus über die Niederländische A12 waren wir am Ziel. Kurz vor Den Haag auf einem Pfadfindertzeltplatz Bieslandse Bos, der in einem wunderschönen Naturschutzgebiet gelegen ist. Nachdem die Parkplatzfrage geklärt war haben wir unser Material auf die uns zugewiesene Parzelle im Wald gebracht. Der Zeltplatz liegt im Wald und es sind überall verschiedengroße Parzellen eingerichtet worden, um die Gruppen durch Gesbüsche und Bäume voneinander zu trennen. Wie auf den Bildern zu sehen ist, haben alle unsere Zelte auf unserer Parzelle "Kiekendief" platz. Allerdings fehlt eine größere Fläche für Spiele. Exklusiv hinter unsere Parzelle liegt befindet sich dafür ein Hindernisparkur, der von den Kids gerne besucht wird. Außer uns sind im Moment noch zwei andere, auch nicht sehr große, Gruppen auf dem Zeltplatz. Das Wetter ist hier super; Samstag und Sonntag hatten wir nur Sonne. Da ist es gut, dass wir im Wald sind und nicht direkt bestrahlt werden. Nach dem Aufbau des Lagers ging es dann auf Grund des herlichen Wetters auch sofort zum 10min Fußweg entfernten Badesee. Am Sonntag ging es dann mit einer Variante des Chaos-Spieles mit dem Lagermotto "Hollandwood" los. In drei Gruppen mussten die Anwärter auf die Akademie Aufgaben in den Bereichen wie Schauspiel, Sport oder Regie zeigen, das sie sich für eine Ausbildung eignen. Am Ende hielten die doch recht schroffen Trainer die Teilnehmer für würdig und haben ihnen ihre Set-Karten ausgeteilt, die als Nachweis für die weiteren Aufgaben im Laufe der Woche dienen wird. Genug der Anstrengungen ging es dann nach einem kurzen Mittagssnack, der wie immer von vielen Wespen begleitet wurde, ein weiteres mal an den Badesee.







Online-Tagebuch live aus dem Juffi Somerlager 2006

2006-07-29, 23:27:07

"latest news" von Kathy

Freitag Grill und Singerrunde mit Schrat +++ neue Lieder und Geschichten +++ kids begeistert +++ Samstag Zoo, dann aufräumen und Zeltabbau +++ letzte Nacht wird im Bauwagen geschlafen +++ vorher gab es gemeinsame Reflexion +++ Lagerorden mit Aufnäher von Berlin für die Kluft +++ Sonntag 5:30 aufstehen +++ 8 Stunden Rückfahrt +++ Stimmung: traurig, freude +++ Liebe Grüsse geschrieben von Stefan


2006-07-28, 20:39:23

Ein neuer Tag bricht an, man kann sich schon morgens kaum der wärmenden Sonne entziehen. Eigentlich das ideale Wetter um ins Freibad zu gehen. Aber halt, wir hatten ja noch so viel vor. Da ist zum einen der DPSG Stamm Kohlscheid 1 aus Aachen, die selbst nach einem Stammeslager in Mecklenburg Vorpommern auf ihrem Hike Station am ASP-Insulaner machen. Und zum anderen der Insulaner selbst, der eine Besteigung Wert sein soll. Die anderen Pfadfinder sind sehr nett, so dass auch gleich Brieffreundschaften beschlossen wurden. Der Berg ruft und unsere Juffis hören. Der Insulaner stellte sich als gut bezwingbar dar und bat eine schöne Landschaft.
Am nächsten Tag (also heute, Freitag) ging es dann aber endlich zum Freibad, das, wie könnte es auch anders sein, „Am Insulaner„ heißt. Hier gibt es einen Sprungturm, Wasserrutschen viel Spaß beim plantschen. Aber für einen Juffi ist damit noch kein ganzer Tag zu füllen. Am Nachmittag waren dann noch der Kudamm, das KDW sowie die Siegessäle ziel touristischer Unternehmungslust. Auch die kulinarischen Spezialitäten des Landes wurden nicht außer Acht gelassen und so wurde eine Schrippe mit Käse zu einem Highlight des Tages. Für alle Nichtberliner: Schrippe, die; Synonym für Brötchen, Semmel, Wecken. Zurück aufm Kietz (oder heißt das im Kietz); nun ja wie auch immer, zurück in Steglitz ging man noch einem Tipp des Schrats, (Spitzname des Stammesoberhauptes der hiesigen Pfadfinder) nach. Vom Bezirksamtgebäude sollte man eine wunderbare Aussicht genießen können. Jetzt gerade (Zeitstempel des Tagebucheintrages) sind die 4 Juffis und ihre 3 Wegbegleiter zurück am Platz und entspannen bei einem lecker gegrillten Würstchen und reflektieren die Ereignisse des Tages. Zu guter letzt wird es gleich noch eine Nachtwanderung geben. Bei so vielen Eindrücken und Erlebnissen sind auch kleine Anflüge von Heimweh schnell weggeweht.
geschrieben von Stefan


2006-07-26, 23:09:04

PbW steht nicht nur für Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg mbH, sondern auch für den Pfadfinderbund Weltenbummler e.V. bei dem unsere Juffis derzeit zu Gast sind.
Nach der spannenden Kanutour über die Mecklenburgische Seenplatte ging es dann am Dienstag per Zug weiter nach Berlin. Simon war etwas „verpeilt” (Zitat Fabian), was die Zugverbindungen betraf, konnte aber wieder auf den richtigen Pfad gebracht werden. In Berlin Steglitz finden sie einen tollen Platz für die nächsten Tage vor. Die Weltenbummler haben hier nämlich einen Abenteuer Spielplatz Namens Insulaner (www.asp-insulaner.de). Der Platz hat seinen Namen auf Grund seiner nähe zum Insulaner, einem 78m hohem Berg, der nach dem zweiten Weltkrieg aus Trümmerresten aufgeschüttet wurde. Rund 1,5 Millionen Kubikmeter Schutt gründen den Insulaner. Noch war keine Zeit diesen Berg zu erkunden, aber das steht in den nächsten Tagen auf dem Plan. Heute ging es allerdings erst einmal auf eine Städtetour um Berlin zu erleben. Mit der Linie 100 bewegte man sich durch Berlin und kam natürlich auch an den bekannten Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Alex, dem neuen Hauptbahnhof, dem Reichstag oder das Brandenburger Tor vorbei. Annika hat es sogar geschafft den Reichstag mit der linken Hand und gleichzeitig mit der rechten Hand das Brandenburger Tor zu berühren. Da es heute sehr heiß war und so eine Stadtbesichtigung doch etwas schlaucht, soll morgen der Besuch in einem Freibad für die nötige Abkühlung sorgen. Am besten geschützt vor der Sonne war heute wohl der Tobias, dessen Mütze doch stark an die Kopfbedeckung eines Scheichs erinnerte. Auch die Mücken machen diesen Sommer nicht halt vor unseren Juffis. Jan hat es diesmal besonders schwer erwischt. Aber mit den nötigen Mittelchen aus der Apotheke ist das hoffentlich bald Vergangenheit. Um das Essen kümmerte sich heute der Fabian, der kurzerhand allen sein Lieblingsgericht (Kartoffelpüree mit Rührei und Spinat) verabreichte. Wie Kathy berichtet, hat es allen geschmeckt. Nina hat sich mit Yang, einem Mädchen vom ASP Insulaner, die sie beim Blumengießen getroffen hat, angefreundet. Sie bekommt ab sofort jeden Tag von Yang eine Übung in Tai Chi gezeigt.
geschrieben von Stefan


2006-07-23, 16:32:25

Nach einer 11 stündigen Fahrt mit der Deutschen Bahn und etlichem umsteigen sind die Juffis nun gut Mirow angekommen. Der Zeltplatz an der Kanustation wurde dann auch nach einer eher unfreiwilligen Sightseeing Tour durch Miro erreicht. Alle waren sehr erschöpft aber glücklich die erste Etappe gemeistert zu haben. Heute Morgen hieß es dann: ab in die Kanus. Ein 5er und ein 2er Kanu wurden belegt und der Mirowsee und der Mössensee erkundet. Jetzt (23.07. 16:00 Uhr) haben sie ihr Quartier am an Land eingerichtet und die Kanus gut im Blick. Morgen geht die Kanutour weiter. Ein 16km langer Rundkurs steht auf dem Plan. Am Dienstag geht's dann von Mirow weiter nach Berlin. geschrieben von Stefan





DPSG Stamm Weiße Rose 06/06/02  |  Impressum  |  Anfahrt