Termine


„Kochen, Backen, Essen„
Ein Projekt der Wölflingsmeute (Oktober 2005 bis Februar 2006)

„Kochen, Backen, Essen„ - so lautete das Motto, mit dem wir uns zu Beginn des Jahres beschäftigt haben...

..., dass es da mit lecker Essen und Trinken nicht getan ist, verrät schon der Titel. Und dass wir aus jedem Motto etwas Besonderes machen wollen, ist ja auch klar!

Also: hier ein kleiner Überblick der Aktionen vom Anfang bis zum grandiosen Gala-Dinner am Ende.

Das Motto

Zunächst ging es erstmal an die Entscheidung: Was ist ein Motto, welche Ideen, Themen- und Aktionsvorschläge fallen uns ein und wie entscheiden wir darüber?
So begann alles mit einer „Reise ins Land der 1000 Ideen„.
Wir überlegten, was wir schon immer einmal machen wollten, aber noch nie getan haben. Was man auch mit (vielen) anderen Kindern zusammen machen kann...
Mindestens 40 Ideen kamen da schnell zusammen - jede davon wurde auf einen Zettel geschrieben und im bunt geschmückten Land der 1000 Ideen aufgehängt.
Nun also mussten wir uns auf einen dieser Vorschläge einigen - schließlich wollten wir ja alle zusammen etwas machen.
Mit Wäscheklammern bewaffnet durchforschten wir die einzelnen Ideen, setzten uns nochmal in den Rudeln zusammen und machten uns zu dem einen oder anderen Punkt genauere Gedanken: Was konkret kann man jetzt dazu machen? Und stimmten dann per Wäscheklammer ab - bis am Ende nur noch ein Zettel übrig und alle (zumindest mehr oder weniger alle) überzeugt waren: In den nächsten Wochen und Monaten beschäftigten wir uns mit allem rund ums Kochen, Backen und Essen!

Kochen, Backen und Essen

Kochen und SpülenDas Motto war gefunden! Und jetzt??
Uns blieb gar nicht mehr viel Zeit zu überlegen, da hing auch schon die Pressemitteilung an der Jugendheimtür.
Wer hatte dies nur an die Journalisten weitergeben?? Egal... jetzt werden wir alles dafür tun, dass unser Kochbuch auch ein voller Erfolg wird.
Also beschäftigten wir uns erstmal damit, wie man sich ordentlich beim Essen benimmt, wie der Tisch gedeckt wird und dass man als Kellner immer von links bedient. Dem folgte ein lustiges Knigge-Duell mit einem unnachgiebigen Moderator und hitzigen Diskussionen.
Natürlich haben wir die Gerichte, die schließlich in das Kochbuch kommen sollten, zunächst selber ausprobiert, und nicht zuletzt sollte das Buch ja auch einiges über die Köche selber verraten. So bastelten und schrieben und malten wir unsere Lieblingsgerichte versehen mit einigen Insider-Infos zu den jeweiligen Personen. ;)



Das Gala-Dinner


gedeckter TischUnd dann war es auch schon so weit: Der große Tag der Kochbuch-Präsentation stand uns bevor.
Eltern und Freunde waren eingeladen, denn natürlich durften sie dieses Ereignis nicht verpassen.
Und wir? Ja wir hatten alle Hände voll damit zu tun, die Tische so schön zu decken, wie wir es gelernt hatten.
Und natürlich musste vor allem für das leibliche Wohl gesorgt werden. Unser Menü bestand aus der edlen Vorspeise Tomaten-Mozzarella, gefolgt von köstlicher, italienischer Lasagne, und zum Nachtisch gab es dann gesunden, frischen Obstsalat.
Dies alles musste also erstmal vorbereitet und gekocht werden.
Und dann standen auch schon die Eltern vor der Tür, denen wir dieses formidable Essen servierten.





Essen mit den ElternEssen mit den Eltern
Und auch die Presse ließ nicht mehr lange auf sich warten und so näherte sich der große Moment der Buchpräsentation.

Präsentation des Kochbuches


Voilà, Ladies and Gentlemen: das Kochbuch der Wö-Meute der Weißen Rose!
Enthüllung des BuchesBewunderung des Buches
Letztlich ließen wir das Event in Ruhe ausklingen, aßen noch auf und die Eltern bestaunten natürlich das Buch.

Abschließend können wir sagen, dass es ein gelungenes Fest war. Die Eltern waren zahlreich erschienen, so dass wir kaum alle in unser selbst eingerichtetes Restaurant passten. Das Essen war super lecker und das Kochbuch wurde ein großer Erfolg - es war sofort restlos ausverkauft!! Der Verlag war so begeistert, dass es in Kürze einen Nachdruck geben wird.

von Christina
DPSG Stamm Weiße Rose 06/06/02  |  Impressum  |  Anfahrt